Gustav Rennertz

Architektur-Unternehmer, Begleiter & Trainer, leidenschaftlicher Sportler

Wir stehen vor der größten Wandlung seit der Christianisierung.
Gustav Rennertz

Gustav ist schom immer selbstständig und damit ständig selbst-bestimmt .

Er hat eine Tischlerlehre gemacht, später dann Abitur nachgeholt, eine große Edelmöbeltischlerei aufgebaut, selbige dann mit Ende 30 verloren, da sie für ein Unternehmen arbeitete, das sie in den so genannten Anschlusskonkurs zog.
1999 hat er dann mit 38 Jahren „aufgeräumt“ und mit einem Minus im 7-stelligen Bereich von vorne angefangen. Hat Architektur studiert und schon neben dem Studium ein Büro aufgebaut. Bis 2001 hatte er mit Hilfe des „Schicksals“ das Minus auf Null setzen können und dann 2003 den Grundstein für das Büro 4plus5 gelegt, welches er ab 2008 gemeinsam mit Peter Steiner ausbaute.

4plus5 ist mittlerweile das erste deutsche Architekturbüro, das GWÖ-zertifiziert ist. www.4plus5.de

Seit seinem 20. Lebensjahr bis heute hat sich Gustav zutiefst mit spirituellen und psychologischen Themen auseinandergesetzt und wurde auch von Schamanen und Heilern ausgebildet. Daher sein etwas anderer Blick auf die Realität, welcher Urgrund seines Handelns ist.
Neben seiner GF-Tätigkeit und Arbeit als Projektentwickler betreibt Gustav eine Coachingpraxis .

Und last but not least … seit seinem 10. Lebensjahr ist Gustav leidenschaftlicher Sportler, als Kind bis zur Jugend erfolgreicher Kanurennsportler, später Straßenradrennfahrer und seit Abgabe der Rennlizenz Triathlet (seit 2017 ironman-finischer).

Gustav sagt von sich:

"Ich liebe ... das Leben, Sport und Bewegung, das Geheimnis des menschlichen Seins und des menschlichen Körpers zu erfahren und stehe mit einem Fuß immer in der „Anderswelt“ ".

Gustavs These zu unserer Zeit

"Ich sehe unsere Zeit als extrem an, da wir vor der größten Wandlung seit der Christianisierung stehen . Unsere bisherigen Paradigmen in Gesellschaft und Wirtschaft halten den inneren Änderungen im Erleben der Menschen nicht mehr stand.
Religion, Politik und Medien können auf drängende Fragen keine Antworten mehr geben.
Arbeitswelt und Wirtschaft haben die Aufgabe sich dem zu stellen, um die ethisch-soziale Aufgabe anzunehmen …."

Diese Themen beschäftigen Gustav gerade besonders und er wünscht sich Austausch dazu

  • Die Seele, der Geist, das Transpersonale als Basis für Unternehmen.

  • Umgang mit sich selbst, mit der Welt und mit anderen und was daraus wird.

  • Intuition als Vervollständigug und Urgrund unseres Agierens als Unternehmer.

Dem Verstand die Intuition als Meisterin zur Seite stellen

Zu Gustavs Keynote bei SINN|MACHT|GEWINN 2021

Unser rationales Denken hat die technische, gesellschaftliche und philosophische Basis unserer Zivilisation in den vergangenen Jahrhunderten, insbesondere seit der Zeit der Aufklärung, geschaffen. Wir haben damit ungeheure technische und wissenschaftliche Errungenschaften gewonnen, die vieles im Leben maßgeblich verbesserten.
Doch gleichzeitig haben wir auch große Schwierigkeiten und Probleme erschaffen.

Seit Jahrzehnten nun versuchen wir unter dem Begriff der „Ganzheitlichkeit“ und „Nachhaltigkeit“ Lösungen für diese Probleme zu finden.
Lasst uns nun mal einen Schritt zurück gehen und uns selbst von einer Meta-Ebene aus betrachten:
Versuchen wir heute die Probleme und Schwierigkeiten, welche uns zu überrollen scheinen, mit den gleichen Werkzeugen zu beheben, mit welchen diese erzeugt wurden?
Besitzen wir noch eine andere Ebene, ein anderes Werkzeug, ein anderes Sein, das uns dienlich sein könnte?

Ja, wir besitzen en weiteres machtvolles und kraftvolles Seins-Element: unsere Intuition.

Wir können sie auch beschreiben als Ahnung-Eingebung.
Die Verben dazu sind : fühlen, hineinspüren, erträumen (nicht zu verwechseln mit dem gedanklichen Tagräumen).
Unsere Intuition, unsere Verbindung zu etwas, welches sich nicht mit dem Verstand erschliessen läßt, stellt unsere größte Macht- und Kraftquelle dar.
Wir haben diese in den vergangenen Jahrhunderten systematisch zurückgedrängt – doch verloren ist sie nicht .

Sprechen wir von Ganzheitlichkeit, so heißt dies möglicherweise: der überstrapazierten Rationalität/Verstandeskraft die Intuition/Ahnung/Eingebung als gleichberechtigte Partnerin – vielleicht sogar als Meisterin – an die Seite zu stellen.

Begleitet Gustav in seinem Vortrag auf eine Reise, welche den Urgrund unseres Seins berührt und gleichsam einen neuen Blick auf unsere Menschengemeinschaft ermöglicht.
Gewinnen wir dabei eine neue Sicht aufs Träumen und Fühlen ... ... ...

Kontakt mit Gustav

Webseite von Gustav