Daniela Mohr

New Work-Strategin, Zukunftsgestalterin, Freigeist, Coachin für neue Arbeit

Agil. Frisch. Innovativ. Erfolgreich.
Daniela Mohr

Sie kann aus Überzeugung sagen, dass sie beide Arbeitswelten gut kennt - die Alte und die Neue.
Ihr Favorit steht fest.
Sie will die Tür aufmachen für:
Arbeitsfreude, Leichtigkeit, Fortschritt, Innovation, starke Arbeitsergebnisse und Strahlkraft.
Sie weiß:
Dieselben Menschen machen die gleiche Arbeit und es kommt etwas ganz anderes dabei raus.

Daniela ist begeistert von NewWork und Agilität.

Genau genommen fing es mit einer Zufallsbegegnung an. Daniela kam mit Andreas Klein ins Gespräch, dem Geschäftsführer der CareTeam GmbH. Er hatte seinen Pflegedienst „agil“ gemacht. Einfach so, von heute auf morgen. Eine Bauchentscheidung über Nacht, weil er wollte nicht mehr – jedenfalls nicht mehr so, wie ambulante Pflegedienste gezwungen sind zu arbeiten: Dienst am Menschen mechanisch, unter Hochdruck.

Was für ein Zufall dachte sie, denn wenige Tage zuvor hatte sie (zufällig!) die Erfolgsgeschichte von Buurtzorg gelesen. Buurtzorg, das ambulante Pflegekonzept, das seit 2006 den niederländischen Pflegemarkt aufgerollt und revolutioniert hat. Die gleiche Geschichte, dieselben Beweggründe.

Das, was Daniela an diesem Abend gehört, gesehen und gespürt (!) hatte, passte mit dem, was sie bis dato über Agilität gelesen hatte, nicht überein. Bisher hatte sie gedacht: "Nur eine neue Sau, die durchs Unternehmensdorf getrieben wird - noch schneller, noch höher, noch weiter - agiler."
Jetzt war sie elektrisiert, denn der Mensch, der vor ihr stand, sprühte vor Glück. Nicht nur seine Worte waren einnehmend, es kam von innen, vibes, die Daniela im Arbeitskontext lange nicht mehr gespürt hatte. Obwohl sie ihren Job liebte und gerne machte. Aber das war so unendlich viel mehr!

Seit der Entscheidung konnte sich Andreas Kleins Pflegedienst nicht retten – vor Patienten aber auch vor Bewerbungen. Mitten im Pflegenotstand.

Als langjährige Personal- und Organisationsentwicklerin kannte Daniela die Schwere und die Freudlosigkeit, die den Arbeitsalltag vieler Menschen begleitet, allzu gut. Mit hohem Krankenstand, Fluktuation und fehlender Motivation. Quer durch alle Branchen. Sie hatte Kunden, bei denen die Schwere und Freudlosigkeit schon an der Eingangstür spürbar war.

Wir glauben, Arbeit ist „eben so“. Formulierungen wie arbeiten müssen, Dienst nach Vorschrift, Mitarbeitende als Kostenfaktor verdeutlichen zwar die Freudlosigkeit, dennoch: All das ist eben so... Wir kennen „Lehrjahre“ und „Herrenjahre“ und erinnern uns mit Glaubensgrundsätze ans Durchhalten: „Arbeit ist nun mal kein Vergnügen“, „woanders ist das Gras auch nicht grüner“, „ich kriege kein Gehalt, sondern Schmerzensgeld“.

Arbeit als „milde Krankheit“, wie es Fritjoff Bergmann, der Vater der New Work Bewegung, nannte.

Daniela liebt es, wenn Menschen mit Freude zur Arbeit gehen!

Ihre Motivation als Personal- und Organisationentwicklerin hat sich immer schon daraus genährt, das Potenzial in Menschen zu sehen und zu entwickeln. Menschen sind glücklich, wenn sie wachsen und sich entwickeln können.

Sie musste der Sache mit dem agilen Arbeiten auf den Grund gehen. Mit einem Masterstudium brachte sich Daniela auf den aktuellen Stand der Wissenschaft. Von der „Einstiegsdroge“ Frederic Laloux bis zur Werte- und Kompetenzforschung sammelte sie profundes Wissen ein. Kaum war eine Frage beantwortet, zack, war schon die nächste da. Aber die Blackbox Agilität und New Work erschlossen sich ihr mehr und mehr und es gab erste schlüssige Antworten. Auch das Zusammenspiel weiterer Handlungsfelder wie Selbstorganisation, Purpose, Kulturwandel oder das agile Mindset wurde immer klarer.

Dabei wurde ebenfalls immer klarer, dass der weit verbreitet Fokus auf Agile Methoden ein Fallstrick ist! Er bedient das Managementdenken des Industriezeitalters und trägt nicht in neue Zeiten.

Schließlich fokussierte Daniela ihre Magisterforschung auf die Frage f, was im Kern das „Erfolgsgeheimnis“ ist oder sein kann. Warum erreichen die einen in kurzer Zeit sehr viel, während andere kaum vorankommen? Bis dato war es kaum erforscht, wie die Umsetzung gelingt und was die Erfolgsfaktoren sind.
Iher Erkenntnis: Ein paar wenige neuralgische Punkte trennen Erfolg von Misserfolg. Das Saatkorn ist der Wertewandel, der früh im Prozess, aber meist unbewusst in Gang gesetzt wird.

Daniela lädt ein, die Eckpfeiler der neuen Arbeitswelt kennenzulernen.
Sie lädt ein, die neue Ära, mit ihrer WIR-Kultur und sinnerfüllenden Arbeit zu entdecken; ihre Erfolgsfaktoren und Gestaltungskraft.
Sie lädt ein, den besten Wachstumsprozess zu nutzen, den die Arbeitswelt auf lange Sicht bietet.

Voneinander. Miteinander. Füreinander.

Daniela weiß:
Es sind nur wenige Bausteine, die sich richtig zusammenfügen müssen, dann ist das Matching perfekt.

Mehr win-win geht gar nicht.


Kontakt mit Daniela

Webseite von Daniela

Kongress Bewerbung