Bauen und Gebäude - die großen Herausforderungen in Sachen Klima

Ein Forum über Wege zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft im Bausektor

Bauen und Gebäude - die großen Herausforderungen in Sachen Klima

Das Baugewerbe trägt ca. 37% zu den energiebedingten Emissionen weltweit bei.
Mehr als die Hälfte des Abfallaufkommens in Deutschland geht auf das Konto der Baubranche.
3 von 4 Haushalten heizen noch mit Gas und viele Gebäude sind nicht oder nur teilweise gedämmt.

Zugleich lassen steigende Mieten nach mehr Wohnungsbau rufen.
Die Architektenkammer fordert ein Abrissverbot und statt dessen Ertüchtigung von Gebäuden und Bauen im Bestand.

Es gibt viele Initiativen und Pioniere in der Baubranche, doch ihr Anteil am Bau- und Sanierungsgeschehen ist noch minimal.
Ein riesiges Feld für Innvoation und Verbesserung von Lebensqualität und Energiebilanzen.

Auf diese Themen wollen wir im Forum "Bauen und Gebäude" aus verschiedene Perspektiven schauen und freuen uns auf Vertreter unterschiedlicher Bereiche und deren Sicht und Ideen.


Baustoffrecycling und Wiederverwendung
Carsten Schöneich
war mehr als 12 Jahre Geschäftsführer der DÄMMISOL Baustoffe GmbH. Er kennt die Branche richtig gut und ist der Meinung, dass die Potentiale der großen "klassischen" Produzenten wie Rigips, Rockwoohl oder Isover beim Recyling und für eine Kreislaufwirtschaft zu wenig Berücksichtigung finden.

Er weiß, dass die großen Produzenten von Massenbaustoffen wie Gipskarton oder Minralfaserdämmung schon Konzepte für Recycling ausgearbeitet haben und ihre technisch weit entwickelten Anlagen im großen Stil nutzbar wären.
Carsten möchte darüber sprechen, wie Bauunternehmer/Entwickler:innen und andere Beteiligte daran partizipieren können und welche Auswirkungen die Nutzung von Altbaustoffen im großen Stil auch auf die künftigen ESG-Themen und -Anforderungen von Bauvorhaben haben können.


Marktplatz für wiedergewonnene Baustoffe und Thinktank für zirkuläre Immobilien
Bei Concular (angefragt) findet sich beides.
2012 starteten sie Europas größtem Marktplatz für wiedergewonnene Baustoffe „restado“. Seither hat die Welt verändert – Fridays for Future, EU Green Deal und Wirtschaftskrisen, die Dringlichkeit von Lösungen zum Kampf den Klimawandel ist erkannt.
Heute agieren bei Concular mehr als 65 Berater:innen, Architekt:innen, Softwareentwickler:innen, Ingenieur:innen, Visionär:innen, Macher:innen und Thought Leader. Sie bringen sich im politischen Diskurs ein, verändern durch Handeln, normieren Prozesse, entwickeln digitale Lösungen, entwerfen neue Leistungs- und Berufsbilder, bauen lokale Wertschöpfungsketten und akzeptieren keinen Status Quo.
Mit mehr als 400 erfolgreichen Projekten beweisen sie: Es geht zirkulär und erfolgreich zu bauen.


Weitere Expert:innen sind angefragt.


Wir freuen uns auf die den Austausch zwischen Expert:innen mit unterschiedlichen Blickwinkeln auf das klassische Bauen und vielen Ideen für die Wende in der Bauwirtschaft.

Informationen

Relevante Kongresse

Relevante Menschen

Kongress Anmeldung