WerkNetz SINN|MACHT|GESUND - Selbstorganisation, Vertrauen und Unternehmensresilienz

Andrea Gruß gab Einblick in den Weg zum Selbstorganisierten Unternehmen

WerkNetz SINN|MACHT|GESUND - Selbstorganisation, Vertrauen und Unternehmensresilienz

Andrea Gruß, Geschäftsführerin von two4sience, teilte im Zoom-Talk am 04.04.2022 ihre sehr persönlichen Erfahrungen mit der Einführung von Selbstorganisation in ihrem Unternehmen. 

Sie und ihre Geschäftspartnerin haben das Unternehmen 2004 gegründet, waren mit der Geschäftsidee erfolgreich und bis 2018 auf 22 Beschäftigte gewachsen. Währenddessen ging leider die anfängliche Leichtigkeit verloren und die immer hierarchischeren Strukturen haben sich nicht stimmig angefühlt.

So wagten die Inhaberinnen 2018 das Experiment, die Selbstorganisation einzuführen.
Das war ein Abenteuer, doch sie konnten auf eine schon damals gelebte Vertrauenskultur und hohe Transparenz im Unternehmen aufbauen. Heute resümiert Andrea: "Ohne das damals aufgebaute Vertrauen hätten wir die Krise, die mit Corona kam und erst einmal all unsere Angebote stoppte, nicht überstanden!"

Was gut funktioniert hat, welche Fehler begangen wurden und was die kollegiale Führung mit Krisensicherheit und Resilienz zu tun hat, berichtete Andrea sehr offen in unsererem Talk.


Die wichtigsten Punkte - wie immer auf unnachahmliche Weise visualisiert von Marina Diané, die auch das Interview führte.

Selbstorganisation, Vertrauen und Unternehmensresilienz

Die wichtigsten Erkenntnisse und Tipps:

  • Dieser Prozess braucht Zeit und sollte unbedingt extern begleitet werden.

  • Verantwortungsübergabe ist ein strukturierter Prozess mit Phasen, die eingehalten werden sollten - die sog. Kontextbrücke.
    Nachdem beschlossen ist, was "die Anderen" dürfen, braucht es, dass sie es wollen, die Aufgaben kennen und können und diese dann auch meistern. Während dieses Prozesses bleibt die Verantwortung bei der*dem bisherigen Verantwortungsträger*in.

  • Es sollten nur die Entscheidungen getroffen werden, die zum Zeitpunkt auch getroffen werden müssen. Nichts entscheiden, was jetzt noch nicht relevant oder eingetreten ist!

  • Das Thema Finanzen braucht Schulung und Know how im Team, damit Transparenz nicht Angst macht. Diese Schulung ist die Voraussetzung für die nächste Transparenzstufe bei den Gehältern.

  • Volles Vertrauen in das Team wird voll belohnt: Das Team reguliert sich selbst. Das Team findet Lösungen, die viel besser sind, als es die Geschäftsführung allein könnte.

  • Transparenz und Vertrauen sind die wichtigsten Grundlagen.

Zum Thema "Gehälter" bei Selbstorganisation gab es deutliche Resonz und es warf viele weitergehende Fragen auf. Am Ende blieb die Schlussfolgerung: Es lohnt weiter im Erfahrungsaustausch zu bleiben und sich dazu auch gesondert zusammenzusetzen.


Das Thema "Selbstorganisatiaon im Unternehmen" wird mit den nächsten Zoom-Talk am 16.05.2022 vertieft. Dann berichtet Tilmann Lossen über die Erfahrungen in seinem Tragwerksplanungsbüro mit der Selbstorganisation und partizipativer Führung.

Schau Dir gern den Mitschnitt an und sei beim nächsten Mal dabei, wenn es wieder heißt: SINN|MACHT|GESUND.
Schreib eine Mail an ja@sinnmachtgewinn.de und Du bekommst den Link für die Teilnahme.


Zoom-Talk-Mitschnitt: SINN|MACHT|GESUND - Selbstorganisation, Vertrauen und Unternehmensresilienz mit Andrea Gruß