Der Appell: Nein zum Krieg

Demokratie und Sozialstaat bewahren – Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!

Der Appell: Nein zum Krieg

Mit einem öffentlichen Appell wandten sich am 22.03.2022 hunderte Prominente, Wissenschaftler*innen und Politiker*innen gegen den Beschluss der Bundesregierung mit 100 Mrd. € das größte Aufrüstungsprogramm nach dem 2. Weltkrieg zu starten.

Sie sind überzeugt:

  • Die Anschaffung von konventionellen Waffen wie Kampf­flug­zeugen und bewaffnungs­fähigen Drohnen als Abschreckung unter atomaren Militär­blöcken ist sinnlos.

  • Die auf Jahr­zehnte geplante Hoch­rüstung beendet das Sterben in der Ukraine nicht und macht unsere Welt nicht fried­licher und nicht sicherer.

Sie fordern, die breite demokratische Diskussion über ein umfassendes Sicherheitskonzept, das die Sicherheit vor militärischen Angriffen genauso einschließt wie pandemische und ökologische Aspekte und dem das Konzept der Einheit von Sicherheit und gemeinsamer Entwicklung zugrunde liegt.

Hier geht es zum Appell mit der Möglichkeit, ihn zu unterschreiben.

Informationen

Veröffentlicht am 23. März 2022

Relevante Themen